Heizkostenverteiler sind Geräte für Zentralheizungsanlagen mit horizontaler oder vertikaler Verteilung, um den Wärmeverbrauch der einzelnen Heizkörper zu erfassen.

Das Gerät lässt sich einfach gemeinsam mit den Thermostatventilen für Heizkörper (oder thermostatischen Antrieb) für den Dienst der Abrechnung der Heizkosten nach individuellen Verbrauch kombinieren.

Elektronischer Heizkostenverteiler

Ein elektronischer Heizkostenverteiler ermittelt anhand eines Mikroprozessors die Verbrauchseinheiten des Heizkörpers, an dem sie angebracht wurden. Die Verbrauchseinheiten ergeben sich aus der Temperaturdifferenz zwischen Heizkörper und Raumtemperatur.

Alle von uns angebotenen Heizkostenverteiler sind:

  • 2-Fühler-Erfassungsgeräte: Diese sind mit zwei Sensoren ausgestattet und messen nicht nur die Temperatur der Heizkörperoberfläche, sondern auch die Umgebungstemperatur und berechnen in der vorgegebenen Zeitspanne die Differenz.
  • mit einem Multifunktions-Display ausgestattet, auf dem die Verbrauchsdaten, zusammen mit anderen charakteristischen Leistungsmerkmalen, aufgezeichnet werden.
  • mit integriertem Funkmodul für die Datenübertragung ausgestattet. Diese Geräte sind in der Lage, die Ablesewerte via Funk an eine Zentrale zu senden, die an einem allgemein zugänglichen Teil der Liegenschaft (z.B. Treppenhaus) angebracht wird. Von dort werden dann alle Ablesedaten über Handy-Netz an unserem Online-Portal gesendet.
    Durch diese Art der Datenübertragung können die einzelnen Werte der jeweiligen Nutzer ermittelt werden, ohne die einzelnen Wohnungen betreten zu müssen. Zudem garantieren diese Systeme die Möglichkeit die aktuellen Gesetzbestimmungen, zum Beispiel bezüglich der monatlichen Mitteilung der Verbrauchswerte an alle einzelnen Nutzer, vollkommen zu befolgen. Auch bezüglich der Datenschutzbestimmungen, ein oft vernachlässigter Aspekt, legen wir höchsten Wert!

Almess-Itron Heizkostenverteiler Equascan

Wir führen natürlich auch sogenannte „offene“ Systeme, im Sinne dass der Kunde, am Ende der Service-Vertragslaufzeit, frei wählen kann ob er ein anderes Messdienstunternehmen für Ablesung und Service beauftragen will oder die Ablesungen selbst durchführen will. Zudem können beim System 566/433 alle Parameter über Funk programmiert werden, somit man die Wohnung nicht betreten muss.

OPEN TMS 566/433 Heizkostenverteilungssystem Thermomess/Sontex (in italienischer Sprache)

Als professionelles Abrechnungsunternehemn seit Jahrzehnten auf dem Markt, bieten wir natürlich auch „OMS“ zertifizierte Geräte an. Dieser Standard ist jedoch vorranging zur interoperativen Verbindung verschiedener Geräte (Wärme-, Gas-, Strom-, Wasserzähler und Heizkostenverteiler) auch verschiedener Hersteller in bestehenden Netzwerken gedacht. Das OMS Protokoll sieht reduzierte Datenübertragungen vor und hat somit für die verbrauchsabhängige Heizkostenverteilung und Instandhaltung (z.B. bei Beanstandungen) nicht den notwendigen vollen Umfang an Informationen.

OMS868 und Open TMS 433 Systemvergleich